• a-ortho
  • b-kinder
  • c-china
  • d-musik
  • e-sport

Orthopädie Berlin Mitte

Die Facharztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie von Dr. med. M. Fontana liegt im Herzen Berlins, direkt an der Spree und am S-/ U-Bahnhof Friedrichstraße im historischen Stadtteilbezirk Mitte.

In unserer Praxis für Orthopädie in Berlin

Dr.-M.-Fontana

befassen wir uns mit allen akuten und chronischen Erkrankungen der Orthopädie sowie Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Unser Anspruch ist ein medizinisch hohes Niveau in moderner Diagnostik und zeitgemäßer Therapie. Zur optimalen Versorgung unserer Patienten arbeiten wir mit kompetenten und leistungsfähigen medizinischen Netzwerken ambulant und stationär (in dafür spezialisierten orthopädische Fachkliniken und -praxen) zusammen.

Unser Ziel ist ein anspruchsvoller, aufmerksamer Service mit zeitlich optimaler Betreuung und kurzen Wartezeiten – für alle Patienten in unserer orthopädischen Praxis!

Termin online buchen

ohne Registrierung, ohne Anmeldung!

  • Versicherung wählen
  • Terminart wählen
  • Arzt wählen
  • Termin wählen und sichern

Der von Ihnen gewählte Arzt hat zur Zeit keine freien Termine.

"Tennisarm" / Epicondylopathie

Bei der Epicondylitis humeri radialis (auch „Tennisarm“-oder „(PC-)Maus-Ellenbogensyndrom“) und der Epicondylitis humeri ulnaris ("Golferellenbogen“) handelt es sich um eine lokalisierte Entzündung und eine Erkrankung der Sehnen und Bänder unter Beteiligung der angrenzenden Muskulatur im Bereich der Streck- bzw. Beugemuskulatur des Unterarms und der Hand. Viel häufiger als Tennis- oder Golfspieler erleiden diese Syndrome Handwerker, Mechaniker, Straßen- und Bauarbeiter oder Sekretärinnen. Generell betroffen sind auch jene Berufsgruppen, die den Computers als Arbeitsmittel nutzen. Die zunehmende Nutzung insbesondere der Maus des Computers führte in den letzten Jahren zu einer steigenden Anzahl an Patienten, die unter einem „Tennisarm“ leiden.

Diese sog. Tendopathien (= Sehnenentzündungen) entstehen zumeist auf Grund einer Ursachen-Trias:

  • Überbeanspruchung der Muskulatur
  • Verkürzung der Sehnen und Bandansätze
  • Verschleiß mit degenerativen Veränderungen der beteiligten Strukturen (auch Mikroverletzungen und Sehneneinrisse)

Es kommt zu charakteristischen Schmerzen, welche u.U. die Gebrauchsfähigkeit des betroffenen Armes und der Hand/ Finger erheblich herabsetzen, z.B. Aufdrehen einer Flasche, Kaffeetasse mit den Fingern halten etc.). Der Tennisarm tritt bei Männern und Frauen gleichermaßen auf, am häufigsten im mittleren Lebensalter (30.- 50. Lebensjahr).

Tennisarm“- oder „(PC-)Maus-Ellenbogensyndrom“ wird überwiegend konservativ behandelt.

Behandlungsmethoden:

  • Vorübergehende Ruhigstellung,
  • elektromechanische Stimulation (TENS, Ultraschall)
  • Kortison- oder pflanzliche Injektionen,
  • Salbenverbände
  • Ellenbogenbandage
    Sie entlastet den Muskelansatz am Ellenbogen und wird prophylaktisch im Alltag- und Arbeitsleben getragen. Die Bandage muss allerdings richtig angewendet werden(korrekter Sitz!).
  • Kinesio-taping
  • Akupunktur
  • Lasertherapie
  • Krankengymnastik (Dehnungstraining Unterarmstreckmuskeln)
  • Stoßwelle
  • Operation

Speziell für Tennisspieler:

  1. Hinweis auf korrekte Schlagtechnik, gegebenenfalls durch (erneute) Trainerstunden.
  2. langsamer Trainingsaufbau
  3. konsequentes Aufwärmen und Dehnungs- Detonisierungsprogramm
  4. Eventuelles Wechseln des Schlägers, beispielsweise durch Benutzen eines flexibleren nicht so kopflastigen Schlägers.
  5. Leistungsorientierten Tennisspieler oder Hobbyspielern empfehlen wir unbedingt die Anpassung der Besaitung (z.B. vorgedehnte vibrationsabsorbierende Besaitung (spezielle „Tennisarm“-besaitung)

Prognose

Die Prognose ist in den meisten Fällen gut. Viele Patienten können durch konsequente konservative Therapie eine Operation vermeiden.

Welche der oben aufgeführten Therapien am wahrscheinlichsten hilft, muss individuell bestimmt werden. Z.T. sind kombinierte Therapien sinnvoll.

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns am U- und S-Bahnhof Friedrichstraße.

Für die Anfahrt mit dem Auto:

mehr Infos

Praxiszeiten

MO 08:00-18:00   
DI 08:00-19:00
MI 08:00-18:00
DO 08:00-14:00    15:00-19:00
FR 08:00-12:30

und nach Vereinbarung!

Kontaktdaten

Dr. med. M. Joh. Fontana
FA Orthopädie + Unfallchirurgie
Albrechtstraße 12
10117 Berlin

Telefon: 030 - 4000 48 300

Kontaktformular