Karpaltunnel-Syndrom (auch Carpaltunnel-Syndrom; CTS)

Engpasssyndrom (Nervenkompressionssyndrom) des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel. Der Nervus medianus wird unterhalb des Ligamentum carpi transversum abgedrückt.

Urs. für diese mechanische Kompression sind vielfältig und können zu einer akuten (z.B. Trauma) oder chronisch progredienten Kompression führen (z.B. Ablagerungen bei Stoffwechselerkrankungen): Überanstrengung der Hand, Trauma, Frakturen im Bereich des Handgelenks, Hämatom, Ödem, Tendosynovitis, Arthritis, Diabetes mellitus (mit diabetischer Neuropathie), Akromegalie, Amyloidose, Myositis, Tumoren (Fibrom, Lipom), Gewichtszunahme, Adipositas, Schwangerschaft (Schwangerschaftsödeme) und Hormonelle Umstellungen, z.B. im Rahmen der Wechseljahre , nach langjähriger Hämodialyse. Eine konstitutionell bedingte Enge des Karpaltunnels wirkt begünstigend auf das Auftreten des Syndroms. Frauen sind relativ häufiger betroffen. Die betroffenen Patienten klagen über Schmerzen und Parästhesien im Versorgungsgebiet des Nervus medianus. Zu Beginn der Symptome besteht dabei häufig ein Zusammenhang mit mechanischer Belastung der Hand, wobei die dominante Hand häufiger betroffen ist. Relativ typisch sind auch zur Nacht eintretende Schmerzen im Bereich der Hand und des Unterarms ("Brachialgia nocturna"). Nach längerem Bestehen kommt es zur Atrophie der Daumenballenmuskeln (Thenarmuskulatur) und zu einer Schwäche beim Zugreifen. Da gleichzeitig das Tastgefühl herabgesetzt ist, kann aus dem Karpaltunnel-Syndrom eine als einschränkend empfundene Behinderung resultieren. Th. Karpaltunnel-Syndroms konservativ (Bandagen, Verbände, Injektionen, Schienen, Akupunktur, Laser usw.) oder operativ (Spaltung des Ligamentum carpi transversum unter Schonung umgebender Nerven und Blutgefäße und mechanisch Entlastung des Nerven) erfolgen.

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns am U- und S-Bahnhof Friedrichstraße.

Für die Anfahrt mit dem Auto:

mehr Infos

Praxiszeiten

MO 08:00-18:00   
DI 08:00-19:00
MI 08:00-18:00
DO 08:00-14:00    15:00-19:00
FR 08:00-12:30

und nach Vereinbarung!

Kontaktdaten

Dr. med. M. Joh. Fontana
FA Orthopädie + Unfallchirurgie
Albrechtstraße 12
10117 Berlin

Telefon: 030 - 4000 48 300

Kontaktformular