speziell


Chinesische Medizin (TCM)


Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), welche sich u.a. aus der Kräutertherapie, der Ernährung, den Tuina-Massagentechniken, dem Qi Gong und der Akupunktur zusammensetzt, ist besonders auch für chronische Erkrankungen geeignet, deren Ursache nicht ersichtlich ist und wo zuvor eine schulmedizinische Abklärung erfolgt ist!

Einerseits ist es unvermeidbar, besonders chronische oder schwer wiegende Erkrankungen mit der westlichen Schulmedizin zu behandeln. Andererseits werden mittlerweile jedoch immer häufiger Alternativverfahren wie TCM und Akupunktur als sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin eingesetzt. Diese Therapien werden sehr individuell auf den Menschen ausgerichtet, mit zumeist nur geringen Nebenwirkungen.

In dieser Praxis werden auch die weitere Therapieverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin – neben der Akupunktur – angewendet.

Ein Wort zu den Kosten: In der Regel erfolgt keine Erstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung – von der Akupunktur bei lediglich zwei Indikationen („chronischer Kniegelenksschmerz“ und „chronische Lumbale Rückenschmerzen“) abgesehen. Die Privaten Kassen und bei vielen Zusatzversicherungen erfolgt zumeist eine Kostenerstattung auch für andere Beschwerdebilder. Sprechen Sie uns einfach an...

Ernährungsmedizin

In der Naturheilkunde spielt die Ernährung seit jeher eine zentrale Rolle. Schon die Ärzte des antiken Griechenlands hatten das vor mehr als 2000 Jahren erkannt. Neben pflanzlichen Wirkstoffen und chirurgischen Eingriffen galt die Ernährungslehre (Diätetik) als wichtigste Möglichkeit, in den Genesungsprozess einzugreifen.

Hippokrates:  "Die Nahrungsmittel sollen unsere Heilmittel - und die Heilmittel unsere Nahrungsmittel sein."

Gerade auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin und den speziellen Bewegungsprogrammen finden sich heute wesentliche Ansätze in der Prävention (= Verhütung/Vermeidung) von Krankheiten. Möchten auch Sie vielleicht Veränderungen vornehmen?

  • in Ihrem allgemeinen Nahrungskonsumverhalten
  • in der Aufgabe (oder erheblichen, dauerhaften Reduzierung) möglicher Genusssüchte (Nikotin, Süßigkeiten, „fast food“ - Konsum, Alkohol usw.)
  • gegen Bewegungsmangel

Wir helfen Ihnen gern! Sprechen Sie mit uns, wenn Sie beabsichtigen, wirklich und ernsthaft etwas gegen Übergewicht, Rauchen und Bewegungsmangel tun zu wollen!

Sportmedizin und Sportorthopädie

Sprechen Sie mit uns darüber, wenn Sie beabsichtigen, Sport zu treiben oder sich Probleme für Sie beim Sport ergeben.

Wenn sportliche Anforderungen nicht mit körperlichen Voraussetzungen übereinstimmen, kann zu intensives oder „falsches“ Bewegungstraining eher schaden als nützen. Jedes neue Sportgerät, jede neue Trainingsmethode kann Ihre Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen und Gelenke überlasten. Daher stellt sich auch die Frage: „welche Sportart ist für mich körperlich, geistig, praktisch und funktionell gut geeignet?“

Wir können auf allfällige Risiken für Ihre Gesundheit aufmerksam machen und ggf. vor Fehleinschätzungen seitens der/s Patienten warnen. Überlastungen und möglicherweise daraus resultierenden Spätfolgen werden so oft vermieden. Für aktive Sportler gilt: sie sollten sog. „kleinen Wehwehchen“ früh und konsequent nachgehen und rechtzeitig den Arzt aufsuchen. Denn aus kleinen Beschwerden können sich beim Sportler rasch größere Probleme entwickeln, die unter Umständen (und z.B. sehr inkonsequentem Verhalten) sogar bis zur Beendigung einer geliebten Sportart führen können. Lassen Sie es soweit erst gar nicht kommen!

Wenn Sie gut vorbereitet sind, ist „Sport“ alles andere als „Mord“!

In der rechten Spalte zeigen wir Ihnen ein YouTube Video in dem eindrucksvoll die Entstehung einer Unterarmfraktur beim Skaterunfall dokumentiert wird.

Schließlich empfehlen wir auch bei Risiko-Sportarten die sportmedizinisch-/ sportorthopädische Beratung in unserer Praxis! (Zuletzt erlauben wir uns den Hinweis, dass wir unfallchiurgisch-orthopädisch auch Unterarmfrakturen behandeln.)

Kinderorthopädie

Zur Orthopädie und Unfallchirurgie gehört auch die Diagnostik und Therapie kinderorthopädischer Krankheitsbilder. Die Früherkennung von Haltungsfehlern und Gelenkerkrankungen im Kindesalter stellt eine wichtige Voraussetzung zur Vorbeugung und Verhütung orthopädischer Beschwerden im späteren Alter dar.

In unsere Praxis kommen Kinder und Jugendliche – vom Säuglings- bis zum jungen Erwachsenenalter - mit Fragestellungen zur Haltung, Beratung bei Gangbildauffälligkeiten, zur Beurteilung der Fußstatik und natürlich bei gezielten Gelenkbeschwerden. Es besteht die Möglichkeit zur erweiterten Diagnostik*) wie Ultraschalluntersuchung am Bewegungsapparat, Röntgen, MRT u.v.m. Unsere Arzthelferinnen sind auch auf die Betreuung kleiner Patienten eingestellt.

 

*)  z.T. in Kooperation mit anderen fachkompetenten Leistungserbringern (ambulant und stationär).

Weitere Beiträge ...

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns am U- und S-Bahnhof Friedrichstraße.

Für die Anfahrt mit dem Auto:

mehr Infos

Praxiszeiten

MO 08:00-18:00   
DI 08:00-19:00
MI 08:00-18:00
DO 08:00-14:00    15:00-19:00
FR 08:00-12:30

und nach Vereinbarung!

Kontaktdaten

Dr. med. M. Joh. Fontana
FA Orthopädie + Unfallchirurgie
Albrechtstraße 12
10117 Berlin

Telefon: 030 - 4000 48 300

Kontaktformular